Am Abgrund

Foto: © Christina Hanck, 2007

Der serpentinenartige Weg, der den Berg hinunterführte, gab einen sagenhaften Blick auf die Bucht frei. Mit verschiedenfarbigen Schindeln bedeckte Dächer. Pinien und Akazien die ihre Hälse weit über die Klippen reckten. Als wollten sie von dem azurblauen Wasser trinken. Kleine Boote, die sich durch die an der Küste brechenden Wellen sanft hin und herbewegten.

Der Blick war so atemberaubend, dass man die Lust verspürte es den Pinien gleich zu tun, die Arme auszubreiten, hinabzuspringen und ins sonnenwarme Wasser abzutauchen. Das Nass auf der Haut zu spüren, sich damit zu umgeben und eine fremde Welt zu ergründen. Um dann wieder aufzutauchen und den Blick nach oben zu richten. Um die Perspektive zu wechseln und all die Bildfragmente andersherum wieder zusammenzusetzen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s