Lieber Admin! (II): Martyrium Spam

Ich habe ja bereits einmal ausgeführt, dass ich mit diversen Administratoren auf Kriegsfuß stehe. Nun denn, bei meinem Handyanbieter habe ich mich einfach von besagten Admin getrennt und meinen Vertrag gekündigt – natürlich nicht wegen besagtem Admin, aber das Lossagen von ihm war ein durchaus positives Beiwerk. Nun muss er also ohne mich auskommen. Was ihn sicher nicht weiter stören dürfte, angesichts der Tatsache, dass er wohl tausende Frauen mit lustigen Botschaften belästigt. Aber was macht man bei Spam-Mails?

Irgendwie verstehen mich auch spamgenerierende Administratoren falsch. Oder warum bekomme ich umso mehr, desto fleißiger ich die Spam-Mails lösche? Das ist wie bei den Bienen. Haut man eine tot (Nicht, dass ich das machen würde. Zum Glück komme ich nicht häufig mit ihnen in Kontakt.), kommen alle anderen. Löscht du eine Spam-Mail, wirst du folglich geradezu damit bombardiert. Und mit jeder richtigen Mail, die ich erhalte, erhalte ich parallel drei Spams gratis dazu.

Ich bin dagegen! Ich möchte das nicht!

Was um alles in der Welt soll das? Möchte mir da irgendein Admin mitteilen, dass ich nicht genügend Mails bekomme? Hat er falsches Mitleid und müllt mich deshalb mit diversen Viagra-Mails zu? Und vor allem: Was um Himmels Willen soll ich mit Viagra-Mails? Also liebste Admins: Bitte gebt euch doch wenigstens Mühe bei der Vorabrecherche und schickt dem Geschlecht und den Interessen entsprechende Spams, wenn ihr meine kostbare Zeit schon in Anspruch nehmen müsst. Ich bitte darum! In meinem Fall wären das also KEINE Spams mehr :D

Wieder war ich dazu geneigt meinem Unmut kund zu tun und gewissen Admin(s) zu antworten. Doch hier war ich etwas vorsichtiger. Immerhin war AdminI ziemlich zurückhaltend, während mich diese hier geradezu stalkten. Was also wenn ich ihnen antworte, sie dies als Frequentierung ihrer Bemühungen betrachten und als Einladung auffassen, ihre Mühen noch weiter auszubauen? Nicht auszudenken…. Mein Leben würde nur noch aus Viagra-Spam-Mails bestehen… Ich verharrte also in Missbehagen und hoffte auf ein Abebben besagter Spams. Jedoch ohne Erfolg.

Und irgendwann läuft bekanntlich jedes Fass einmal über. So auch bei mir. Und so schlug ich dann schließlich doch in die Tasten. Ja, ich muss zugeben, dass ich nicht ganz so charmant antwortete wie bei AdminI, aber wie bereits erwähnt, ich fühlte mich regelrecht belästigt. Also ließ ich jegliche förmliche Anrede weg und antwortete einfach nur ganz unwirsch:

„Lasst mich in Ruhe mit euerm Scheiß!“

 Und siehe da… Keine Spam-Mails mehr. Harmonie in miss sophies virtuellen Postfach. Ich hatte endlich Ruhe. Ich hatte gewonnen. Und doch fand ich diesen Frieden ziemlich trügerisch. Und leider sollte ich Recht behalten. Nach nur zwei Wochen, befanden besagte Admins, dass ich wohl genug Ruhe gehabt haben müsse. Seitdem bekomme ich Angebote für Penispumpen. Hat man da noch Worte…